Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.
 
Bildergalerien
Freitag, 14.06.2024
Die Diesellok Marktredwitz
Fakten
Technische Daten
Die Diesellok Marktredwitz
Die Firma Didier-Werke fertigt unter anderem Kapseln f├╝r die Porzellanherstellung. In ihrem Werk in Marktredwitz wurde deshalb ein Gleisanschluss betrieben, der von einer O&K-Lok des Baujahres 1964 mit der Fabriknummer 26 268 bedient wurde. Die Diesellok l├Âste damals die ehemalige Lokalbahn AG Lok Nr. 51 - Reichsbahnnummer 98 7601 (Krauss 3598 / 1898) - als Werkslok ab.
1987 schlug aber auch die letzte Betriebsstunde f├╝r die O&K-Lok. Bis zum Jahr 1996 wurde sie f├╝r den Fall der F├Ąlle von der Firma im Lokschuppen abgestellt, ehe sie der MuEC erwerben und nach Selb ├╝berf├╝hren konnte.
Die funktionsf├Ąhige und ├Ąu├čerlich gut erhaltene Lok ist nun das modernste Triebfahrzeug in der Sammlung des MuEC. Sie ist mit einem 154 PS starken V8-Motor von Deutz ausger├╝stet. Desweiteren verf├╝gt sie ├╝ber eine Druckluftbremse, eine Druckluftfanfare und ein Druckluftl├Ąutewerk, ein geschlossenes und isoliertes F├╝hrerhaus, sowie eine Sicherheitsfahrschaltung, die verhindert, da├č die Lok f├╝hrerlos f├Ąhrt. Zusammen mit der Maschine konnte ein umfangreiches Ersatzteilsortiment und das gesamte Gleisbauwerkzeug der Didier-Werke ├╝bernommen werden.Die Lok ist derzeit im Industriemuseum Selb-Pl├Â├čberg stationiert.
Besuchen Sie uns
© 2015 MuEc Selb/Rehau e.V.
Impressum
Datenschutz
Disclaimer