Dieser Browser wird leider nicht unterstützt.
 
Bildergalerien
Sonntag, 22.04.2018
Der Bahnhof Selb-Plößberg
Der Bahnhof Selb Untere Stadt
Der Bahnhof Selb Stadt 1914
Das Stellwerk Selb Stadt Sf
Bw Außenstelle Selb Stadt
Der Niedergang
Teilweiser Wiederaufbau
Nahverkehr heute
Güterverkehr, Werksbahnen und Gleisanschlüsse
Bw Außenstelle Selb Stadt
Aufgrund seiner, vor allem für den Güterverkehr, wichtigen Stellung erhielt der Bahnhof Selb Stadt von Anfang an, das heißt in den Jahren 1913-14, eine Bahnbetriebswerksanlage, die aber immer als Außenstelle des Bw Hof betrieben wurde. Das am westlichen Bahnhofskopf gelegene Bw war von Anfang an mit einer 7,5 Meter langen Drehscheibe ausgerüstet, die in den 30er Jahren durch die heute noch existierende 16 Meter lange Drehscheibe ersetzt wurde. Der vierständige, anfangs dreiständige Ringlokschuppen mit einer Schuppenstandnutzlänge von 14 Metern erhielt einen zweistöckigen Sozialanbau mit Werkstatt, Bad, Büro und Übernachtungsräumen für Lokpersonale. Außerdem waren im Freigelände noch ein Abstellgleis, ein Wasserkran mit angegliederter Untersuchungsgrube und ein kleiner Bekohlungskran mit zugehörigem Kohlenbansen (der über Gleis 8 gefüllt wurde) vorhanden.
Genutzt wurde das Bw von den übernachtenden Lokomotiven der Frühzüge, Streckenloks und Triebwagen für die Lokalbahn Selb - Holenbrunn, sowie der Rangierlok des Bahnhofes Selb Stadt. Bis 1981 befand sich auf den Ständen 3 und 4 noch eine Außenstelle der Signalmeisterei Hof. Außer der im Jahr 1975 verschrotteten Bekohlungsanlage und der im selben Jahr verfüllten Untersuchungsgrube ist das Bw heute noch komplett. Die Anlage wird durch den Modell- und Eisenbahnclub Selb/Rehau, der sie 1976 teilweise und ab 1981 komplett gepachtet hat erhalten und gepflegt. Seit 1997 steht das gesamte Bw und das Stellwerk unter Denkmalschutz. Zum 1. Januar 2003 konnte der MuEC nach längeren Verhandlungen das Bw und das Stellwerk Sf von der DB AG kaufen.
Eisenbahn in der Region
Eisenbahn in Selb
Eisenbahn in Rehau
© 2015 MuEc Selb/Rehau e.V.
Impressum Disclaimer